Wanddekoration

Wände müssen nicht kahl und langweilig aussehen

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten, die Wände kreativ zu gestalten. Wanddekoration heißt das Zauberwort. Die Dekoration kann dabei mit vielen verschiedenen Materialien ausgeführt werden. Wer selber Hand anlegt, kann eine individuelle Atmosphäre schaffen. Räume lassen sich unter anderem mit Tapeten, Vorhängen und Jalousien bunt und aufregend gestalten. Auch Bilder an der Wand sind ein wichtiges Deko-Element. Egal, ob Kunstdrucke, Grafiken, Collagen, Urkunden oder Familienfotos – der Fantasie sind bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Bilder verraten viel über die Persönlichkeit des Hausbesitzers. Wer den Raum mit Tapeten und Vorhängen richtig in Schwung gebracht hat, kann sich zugleich an die Feinarbeit machen. Eine schöne Wanddekoration darf nicht fehlen. Diese Dekoration kann ganz unterschiedlich ausfallen. Heute gibt es unzählige Möglichkeiten auch mit wenig Arbeit tolle Effekte zu erzielen.

Zur schönen Wandgestaltung gehören zum Beispiel Tapetenaufkleber und Wandsticker

So lassen sich Wände auch ohne umständlichen Tapetenwechsel oder neuen Anstrich umgestalten. Das geht ganz schnell und einfach und erfordert nur wenig handwerkliches Geschick. Für moderne Einrichter sind Zierleisten oder Zierprofile ein Muss. Diese gehören zu den elementaren Grundlagen der Wohnungsgestaltung. Hübsche Vorhänge und Gardinen dürfen in keinem Zimmer fehlen. Sie halten nicht nur neugierige Blicke fern, sondern sind auch Schmuckstück für jedes Zimmer. Bevor die Bilder an der Wand aufgehängt werden, sollte man die entsprechenden Bilderrahmen auswählen. Ein hübscher Bilderrahmen ist die beste Wanddekoration überhaupt. Richtig arrangiert wirkt die Bildergruppe gleich noch viel besser. Sämtliche Artikel für eine gelungene Wanddekoration erhält man in jedem Baumarkt, oder aber in großen Warenhäusern. Natürlich müssen die einzelnen Deko-Elemente mit dem Rest des Raumes abgestimmt sein.

Dieser Beitrag wurde unter Dekoration veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.